Gratis bloggen bei
myblog.de











Archiv

Gästebuch

Bilder

all alone again

ich hab heut mal wieder festgestellt, wie schnell man sich einsam fühlen kann, allein nur wegen einem satz, einem blick oder auch wegen einem weblog eintrag, den man gelesen hat. wieso tut es manchmal einfach nur so weh? und ich hab heute noch was gelernt, man sollte sich von all zu großen gefühlsausbrüpcen nicht mitreißen lassen, auch wenn es sich um gute handelt. ich hatte so richtig gute laune und wäre am liebsten herum gesprungen, aber je länger das dauerte, destop mehr hatte ich auch das gefühl, das ich mich gar nciht mehr unter kontrolle kriegen konnte. das ist so richtig scheiße. auf der einen seite würdest du am liebsten jubeln vor glück und auf der anderen seite würdestr du am liebsten gegen eine wand laufen, weil du dir nicht mehr anders zu helfen weißt. richtig mies ist es dann auch ncoh, wenn deiner laune auf einmal so richtig ein dämpfer verpasst wird. dann schläögt sie ganz schnell ins gegenteil um und dann hast du erst recht den wunsch in dir, gegen eine wand zu rennen, bloß damit das und auch das gefühl der beklemmung, das sich langsam eingschlichen hat, verschwindet. und sich dann auch noch richtig einsam fühlen, weil du nciht das gefühl hast, das dich auch nur irgentjemand verstehen würde, oder es auch nur irgentjemanden interessieren würde. es war so richtig horror . . .

25.9.06 19:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen