Gratis bloggen bei
myblog.de











Archiv

Gästebuch

Bilder

all alone again

und schon wieder bin ich überrascht, wie gut bücher zutreffen, wenn man sie auf die eigene person oder auch situation beizieht. aber vielleicht sollte ich mir darüber doch mal gedanken machen, vor allem , weil es bücher über jugendsuizidalität und borderline waren... ich fühl mich momentna sowieso so lustlos, antriebslos, aus dem glecihgewicht geraten... es klappt einfach gar ncihts mehr. aber vielleicht kommt das acuh wieder von meinem geltungsbedürfnis. ich hab nämlich zu meiner schande fest stellen müssen, das ich auch ganz gerne im mittelpunkt stehe. nciht immer, ist situationsabhängig. aber manchmal frage ich mich wirklich, ob es mir nicht nur aus trotz so mies geht. ich seh ja, wie sich meine eltern um meine schwester kümmern und sie hat das ja auch wirklih verdient, aber dann fühle ich mich einfach so, als würden alle denke ich hätte keine probleme. und das tut weh.

ne ähnliche situation ist mit ner freundin momentan. sie hat mir erzählt, das sie in letzter zeit anscheinend häufiger den gedanken hat, ob sie sich nicht selber verletzen soll. das hat sie auch noch eienr anderen freundin erzählt, die das problem schon seit jahren hat. aber beide haben keine ahnung, das ich genau so drauf bin. und das seit über nem jahr schon ( wie ich letztens feststellen musste). ich mach mir wirklich sorgen um meine freundin, das ist ja schon klar. ich glaub auch, sie hat das nur erzählt, weil sie die aufmerksamkeit und die fürsorge kriegen will und das ist auch völlig in ordnung. aber das ganze hat bei mir auch wieder den wunsch geweckt, den beiden das zu erzählen. und natürlich wieder der gedanken, wie blind die beiden doch eigentlich auch sind. ich meine ich hab mich mit den beiden wegen der situation so oft jetzt über das thema unterhalten und hab dabei die gnaze zeit gedacht, ich würde mich mit meinen worten verraten. aber anscheinend tu ich das ncith. denn gecheckt haben sie es immer noch nciht. aber ich glaube es wäre auch falsch, das jetzt zu erzählen. damit würde ich meine freundin ja aus dem ramenlicht, das sie anscheinend im moment braucht, verdrängen. und ich hätte dann echt angst, zu welchen mittelnb sie dann greifen würde. also bleibt ja eigentlich alles beim alten: mir gehts die ganze zeit irgentwie scheiße und kein mensch merkt quch nur einen hauch davon

23.4.07 01:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen